„Bibelzeit“ – gemeinsame Zeit für Gottes Wort

Seit Januar 2004 trifft sich eine Handvoll Suchender regelmäßig zum gemeinsamen Lesen im Neuen Testament. Am Charakter unserer Bibelzeit hat sich seither wenig geändert, wohl auch deshalb, weil die so genutzte Zeit uns selbst gut tut, unserem Glauben gut tut:

Wir nehmen uns Zeit für eine Bibelstelle, denken darüber nach und tauschen uns darüber aus, helfen einander beim Verstehen weiter und versuchen, über den Bezug zum Alltag Motivation und Kraft daraus zu schöpfen.

Dabei geht es zunächst nicht darum, theologisch versierte Bibelexegese zu betreiben. Unsere Erfahrung ist: Man nehme ein wenig Gottvertrauen, den eigenen Verstand und den einen oder anderen hilfreichen Bibelkommentar hinzu und es nicht allzu schwierig, etwa aus den Evangelien und den Briefen die wesentlichen Botschaften herauszuhören, die sich gestern wie heute an uns richten. „Was will der Verfasser bzw. Gott uns eigentlich damit sagen?“, fragen wir uns regelmäßig und versuchen damit, über hier und da befremdliche Details, unverständliche Passagen und unbeantwortete Fragen sprichwörtlich hinweg zu sehen, um den Blick für das Wesentliche zu öffnen.

So sind einige von uns über die Jahre weite Wege durch die Schriften des Neuen Testaments mitgegangen mit neuen Erfahrungen und Erkenntnissen, die Jesu Wirken und seinen Auftrag an uns Christen in neuem Licht erscheinen ließen. Und dies oft gerade dann, wenn uns der Textabschnitt vorab schon allzu bekannt vorkam.

Natürlich begegnet uns Gott in der Heiligen Schrift manchmal auch drohend und mit vernichtender Allmacht. Vor und hinter allem aber erkennen wir beim Lesen immer wieder den „guten Gott“, den „lieben Gott“, der nicht Geheimnis bleibt, sondern sich den Menschen in Jesus offenbart und uns die frohe Botschaft schlechthin bringt: bedingungslose Liebe, Vergebung, Erlösung und ewiges Leben.

Die Bibel verkörpert Gottes immerwährende Einladung, sich neu auf Gott und sein Wort einzulassen.

Wir von der „Bibelzeit“ möchten herzlich einladen, dies gemeinsam zu tun. Denn „wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind…“

Peter Stein
für die Gruppe „Bibelzeit“

Termine: jeweils am ersten und dritten Montag im Monat, 19.30 bis 20.30 Uhr im Rupert-Mayer-Haus, Franz-Lehar-Weg 1