Patrozinium in Gut-Hirten, Gültstein

„Ich bin der gute Hirt. Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe ...“ (Joh 10,11-18) ist das Evangelium für Sonntag, den 21. April. Mit einem festlichen Gottesdienst und besonderer musikalischer Gestaltung feiert die Gemeinde das Patrozinium der Kirche Gut-Hirten. Beginn ist um 9 Uhr. Anschließend sind alle Gottesdienstbesucher zu einem Ständerling eingeladen.
Im Rahmen des Gottesdienstes wird das neu aufgelegte Faltblatt „Die Kirche Gut-Hirten in Herrenberg-Gültstein – Wandteppich und Turmkreuz“ vorgestellt.
Anlass für die Neuauflage ist die Erinnerung wach zu halten, dass der Entwurf für den Wandteppich von Sieger Köder gemacht und der Teppich in vielen Arbeitsstunden von Gültsteiner Frauen gefertigt worden ist.
Das Kreuz im durchbrochenen Kreis, das von dem Künstler und Bildhauer Lutz Ackermann (Gäufelden) gefertigt wurde, steht seit 25 Jahren auf dem Kirchendach. In dem Faltblatt, das ab Ende April in den Kirchen ausliegt, werden die interessanten Entstehungsgeschichten und die Besonderheiten der beiden Werke beschrieben.